Edith Sitzmann informiert: Land baut Radnetz weiter aus

Landtagsabgeordnete Edith Sitzmann: „Das Land macht das Fahrrad für den Alltag noch attraktiver und investiert in Radwege“

Die drei Gemeinden Umkirch, March/Buchheim und Gottenheim profitieren vom Radwege-Bauprogramm des Landes. Auf einer Länge von 1,5 Kilometern werden Teilabschnitte des Radwegs von March nach Gottenheim an der Landesstraße L187 sowie 0,8 Kilometer des Umkircher Radwegs neu gebaut. Diese Radwege an Landesstraßen wurden ins Bauprogramm für die Jahre ab 2020 aufgenommen.

„Mit dem Neu- und Ausbau der Radwege verbessert sich die Infrastruktur im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald“, betont die Freiburger Landtagsabgeordnete Edith Sitzmann (GRÜNE). „Wir wollen das Rad für den Alltag attraktiver machen. Dafür brauchen wir auch im ländlichen Raum ein möglichst lückenloses Netz gut ausgebauter Wege. Nahezu alle Bürgerinnen und Bürger besitzen und nutzen ein Fahrrad. Wir räumen der notwendigen Infrastruktur daher einen hohen Stellenwert ein“, so Sitzmann.

Hintergrund

Das Land steigert den Förderrahmen für den Radwegebau im Land weiter deutlich. Bauvorhaben im Bereich Rad- und Fußverkehr sind in diesem Jahr mit einer Förderhöhe von 58 Millionen Euro in das Landesförderprogramm aufgenommen. 2019 waren es 30 Millionen Euro, 2018 18 Millionen Euro. Bis 2030 sollen alle baden-württembergischen Ober- und Mittelzentren durch 7000 Kilometer neu gebaute, erweiterte und besser miteinander vernetzte Radwege verbunden sein.

 

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel