Grünes Kino: „Worauf warten wir noch?“

Wann: 5. April, 19.30 Uhr
Wo: Weingut Rebschneckle, Glänzerweg 4, Gewerbegebiet Ihringen
Der Eintritt ist frei, Einlass ab 19 Uhr.

Marie-Monieque Robins Film „Qu’est-ce qu’on attend? („Worauf warten wir noch?“) ist eine Hommage an ein Dorf im Wandel und an seine lokalen gewählten Vertreter*innen, die aufgeklärt und mu- tig vorangehen. Auf Initiative des Gemeinderates startete das 2200 Einwohner*innen-Dorf Ungersheim im Elsass im Jahr 2009 ein Programm der partizipativen Demokratie, genannt „21 Aktionen für das Jahrhundert“. Das Programm umfasst alle Aspekte des täg- lichen Lebens: Nahrung, Energie, Transport, Lebensraum, Geld, Ar- beit und Schule. „Autonomie“ ist das Schlüsselwort des Programms, das darauf abzielt die Nahrungsmittelproduktion zu verlagern, um Abhängigkeit von Öl zu verringern, die Energieeffizienz und den Ausbau erneuerbarer Energien zu fördern und die lokale Wirtschaft durch eine komplementäre Währung zu unterstützen. Der Gemein- derat weiß, wie die Begeisterung ihrer Mitbürger*innen im Sinne des Gemeinwohls mobilisiert werden kann. Der Film wird mit deutschen Untertiteln gezeigt. Dauer: 119 Minuten.

Wir freuen uns auf viele Kinobesucher und im Anschluss auf das ein oder andere Gespräch bei einem Gläschen Wein!


Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.