„Vielfalt und fairer Wettbewerb statt Macht der Monopole“

Auf Einladung von MdL Bärbl Mielich und dem grünen OV Hexental kommt

Dr. Gerhard Schick MdB, finanzpolitischer Sprecher der Grünen im Bundestag zum Gespräch mit Uwe Petersen, langjähriger Projektleiter im internationalen Anlagenbau

am Mittwoch, den 03. Februar 2016, 19.30 Uhr ins Forum Merzhausen (Kleiner Saal)

Ein funktionierender und fairer Wettbewerb ist eine tragende Säule für eine soziale und ökologische Marktwirtschaft und Motor für Innovation und Kreativität. Gleichzeitig bietet er VerbraucherInnen eine Wahl, schützt vor unfairen Geschäftsbedingungen und führt zu niedrigeren Preisen und höherer Qualität.

Faire Spielregeln und Wettbewerb sind jedoch keine Selbstverständlichkeit. Wenn große, volkswirtschaftlich bedeutsame Unternehmen ihre Möglichkeit, politischen Einfluss zu erlangen, nutzen, um ihre eigenen Regeln zu bestimmen, entwickeln sich machtwirtschaftliche Strukturen. Dies übt (Preis-)Druck auf kleinere, regional tätige Wettbewerber aus und hat auch für ArbeitnehmerInnen und VerbraucherInnen spürbare Auswirkungen.

Darüber wird Uwe Petersen, Vorstandsmitglied im grünen KV Breisgau-Hochschwarzwald und langjähriger Projektleiter im internationalen Anlagenbau mit MdB Gerhard Schick („Machtwirtschaft- Nein danke!“), finanzpolitischer Sprecher der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen ins Gespräch kommen. MdL Bärbl Mielich wird in einem Schlusswort den Blick auf die landespolitische Perspektive richten.

Über Ihr Kommen würden wir uns sehr freuen.

 

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.