Pressemitteilung: Grüne fordern Pfefferle zum Rückzug auf

Mit großem Respekt und persönlichem Verständnis haben die Mitglieder der Grünen in Bad Krozingen sowie der Kreisverband Breisgau-Hochschwarzwald die Entscheidung von Bürgermeister Ekkehard Meroth zur Kenntnis genommen, nicht mehr zum zweiten Wahlgang anzutreten.

Die Art des bisherigen Wahlkampfes, der vor allem durch persönliche Angriffe, im Wesentlichen auf die Person des Amtsinhabers, und weniger durch Sachthemen geprägt war, hat zu einer tiefen Spaltung in der Bürgerschaft geführt.

Die angesichts des brisanten Wahlkampfes erschreckend geringe Wahlbeteiligung zeigt, dass weder der bisherige Amtsinhaber, noch die angetretenen Herausforderer auch nur ansatzweise über den notwendigen Rückhalt und Vertrauen in der Bevölkerung verfügen.
Bad Krozingen braucht eine Bürgermeisterin oder einen Bürgermeister der unbelastet von persönlichen Interessen und Verfilzungen einen Neuanfang startet.

Vor diesem Hintergrund fordern wir Sabine Pfefferle auf, ebenfalls nicht zum zweiten Wahlgang anzutreten und den Weg für eine Neuausschreibung der Wahl freizumachen.

Josef Heckle (Bad Krozingen), Frank Riepl (Bad Krozingen)
Daniela Evers für den Kreisvorstand

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.