Bärbl Mielich tritt 2016 wieder für das Landtagsmandat im Wahlkreis Breisgau für die GRÜNEN an

Nominierung-2015-1-499x333
Mit 93 % der Stimmen konnte sich Bärbl Mielich bei der Nominierungsveranstaltung am 27.03.2015 im Kurhaus Bad Krozingen über ein eindeutiges Ergebnis freuen. Sie trat als einzige Bewerberin an und erreichte mit 46 Ja-Stimmen bei 49 anwesenden, stimmberechtigten Grünen Mitgliedern ein klares Votum. Damit kann Sie bei der Wahl 2016 zum dritten Mal für das grüne Landtagsmandat im Wahlkreis 48 (Breisgau) antreten. Bei der Wahl 2011 hatte Bärbl Mielich mit 30,2 Prozent ein Ergebnis weit über dem Landesdurchschnitt ihrer Partei erreicht

Bärbl Mielich bedankte sich für das Vertrauen, das ihr entgegengebracht wurde und erklärte: “Die kommende Wahl wird eine hohe Aufmerksamkeit haben und das ist gut so, es geht um die Entscheidung den Weg eines modernen, eines ökologisch nachhaltigen, eines sozial gerechten Baden-Württembergs weiter zu gehen. Die jüngste Umfrage gibt uns Rückenwind und bestärkt mich persönlich, um das Direktmandat im Wahlkreis 48 zu kämpfen”.

Für die Ersatzkandidatur gab es zwei KandidatInnen. Saskia Hynek aus Freiburg und Jürgen Langer aus Breisach. Der erste Wahlgang endete mit einem Patt. Beide KandidatInnen erhielten jeweils 23 Stimmen. Im zweiten Wahlgang konnte sich Saskia Hynek mit 25 Stimmen gegen Jürgen Langer (20 Stimmen) durchsetzen. Somit ist Saskia Hynek Ersatzkandidatin für Bärbl Mielich.

Verwandte Artikel